Niklaus Schoch

Niklaus Schoch

lic. iur. Niklaus Scho­ch, Rechts­an­walt, MAS (UZH) in Real Estate 

Niklaus Scho­ch ist Part­ner bei PMP Rechts­an­wäl­te. Er ist im Bau- und Immo­bi­li­en­recht spe­zia­li­siert und sowohl bera­tend wie pro­zes­sie­rend tätig. Er ver­fügt über lang­jäh­ri­ge Erfah­rung in der recht­li­chen Beglei­tung und ver­trag­li­chen Aus­ge­stal­tung lang­fri­sti­ger, städ­te­bau­lich anspruchs­vol­ler Pro­jek­te in der Immo­bi­li­en­ent­wick­lung (Projektentwicklungs-, Investoren- und Finan­zie­rungs­ver­trä­ge etc.), in Ver­trags­ver­hand­lun­gen mit insti­tu­tio­nel­len Inve­sto­ren und Bau­her­ren, im Claim Manage­ment gros­ser Bau­vor­ha­ben sowie in der gericht­li­chen und aus­ser­ge­richt­li­chen Abwick­lung tech­nisch und juri­stisch kom­ple­xer Baustreitigkeiten. 

Niklaus Scho­ch stu­dier­te Rechts­wis­sen­schaf­ten an den Uni­ver­si­tä­ten Zürich und Paris-X Nan­terre (Lizen­ti­at 2004) und erwarb 2008 das Anwalts­pa­tent des Kan­tons Zürich. Aus­ser­dem erlang­te er 2019 den Master of Advan­ced Stu­dies in Real Estate am Cen­ter for Urban and Real Estate Manage­ment (CUREM) der Uni­ver­si­tät Zürich mit einer Arbeit zu Ver­trä­gen in der Immobilienentwicklung. 

Niklaus Scho­ch arbei­te­te nach sei­nem Gerichts­jahr in wirt­schafts­recht­lich ori­en­tier­ten Anwalts­kanz­lei­en. 2014 trat er in den Rechts­dienst eines gros­sen, schweiz­weit täti­gen Immo­bi­li­en­ent­wick­lers und Total-/Generalunternehmers ein, wo er zuletzt die Posi­ti­on des Depu­ty Gene­ral Coun­sel inne­hat­te und inte­ri­mi­stisch die Funk­ti­on des Com­pa­ny Secreta­ry ausübte. 

Niklaus Scho­ch ist im Anwalts­re­gi­ster des Kan­tons Zürich ein­ge­tra­gen und vor allen Schwei­zer Gerich­ten und Behör­den zuge­las­sen. Er ist Mit­glied des Zür­cher und des Schwei­ze­ri­schen Anwalts­ver­ban­des sowie des Ver­eins CUREM Alumni.

Spra­chen: Deutsch, Fran­zö­sisch und Eng­lisch
hc.ar1638187811-pmp@1638187811hcohc1638187811s1638187811

Publi­ka­tio­nen:

  • Lex Kol­ler sank­tio­niert mehr als nur den ‘Erwerb von Grund­stücken’, in: Bau- und Immo­bi­li­en­recht, News­let­ter 10, Novem­ber 2021, S. 1 – 4
  • Immo­bi­li­en­ent­wick­lung – wirt­schaft­li­che Dimen­sio­nen und ver­trag­li­che Aus­ge­stal­tung, in: CUREM – Cen­ter for Urban & Real Estate Manage­ment (Hrsg.), Immo­bi­li­en­wirt­schaft aktu­ell 2020, Bei­trä­ge zur immo­bi­li­en­wirt­schaft­li­chen For­schung, S. 91 – 107
  • Immo­bi­li­en­ent­wick­lung – wirt­schaft­li­che und recht­li­che Dimen­sio­nen, Abschluss­ar­beit zur Erlan­gung des Master of Advan­ced Stu­dies in Real Estate an der Uni­ver­si­tät Zürich, 2019
  • Switz­er­land: Lia­bi­li­ty of Inter­net Ser­vice Pro­vi­ders – Swiss Federal Court – judgment of 14 Janu­a­ry 2013 – Sum­ma­ry & Com­ment, in: Com­pu­ter Law Review Inter­na­tio­nal (CRi) vom 15. August 2013, S. 117 f. (Co-Autor: Lukas Bühlmann) 
  • Pro­vi­der­haf­tung ‚de près ou de loin‘? Auf­satz im Jus­let­ter vom 13. Mai 2013 sowie im Jus­let­ter IT vom 15. Mai 2013 (Co-Autor: Micha­el Schüepp) 
  • Kom­men­tie­rung von Art. 732 – 735 und Art. 782 OR (Kapi­tal­her­ab­set­zung bei AG und GmbH), in: Honsell/Vogt/Watter (Hrsg.), Bas­ler Kom­men­tar OR II, 4. Auf­la­ge, S. 1403 – 1440 und S. 1663 – 1669 (Co-Autor: Man­fred Küng), 2012 
  • Anwalts­mo­no­pol – Sperr­zo­ne für Rechts­schutz­ver­si­che­run­gen, in: Anwalts­re­vue 4/2009, S. 180 – 186 (Co-Autor: Man­fred Küng)
  • Aus­län­di­sche Per­so­nen als Straf­tä­te­rin­nen und Straf­tä­ter, in: Uebersax/Rudin/Hugi Yar/Geiser (Hrsg.), Hand­buch für die Anwalts­pra­xis, Band VIII «Aus­län­der­recht», 2. Auf­la­ge, S. 1099 – 1177 (Co-Autorin: Cate­ri­na Näge­li), 2008 
  • Das Fami­li­en­recht, Bei­trag im Rah­men des 100-Jahr-Jubiläums des Zivil­ge­setz­bu­ches anläss­lich des Schwei­ze­ri­schen Juri­sten­ta­ges, in: ZSR 126 (2007) II, S. 5 – 50 (Co-Autorinnen: Cate­ri­na Näge­li und Rahel Guyer)